RTL interactive GmbH

Presse

01.10.2014 - Robert Dube neuer Leiter Video-On-Demand bei RTL interactive

Robert Dube startet heute, am 1. Oktober 2014, als neuer Leiter Video-on-Demand bei RTL interactive.

mehr

26.09.2014 - Mediengruppe RTL Deutschland baut Internet-Geschäft weiter aus und stärkt werbeunabhängige Geschäftsfelder

Mediengruppe RTL erwirbt führendes Shoppingratgeber- und Couponingportal www.Sparwelt.de

mehr

24.07.2014 - RTL interactive und BRAVDO Merchandise mit exklusiven Musik-Fanprodukten für The Rolling Stones und Heino

RTL interactive forciert Musikmerchandising mit neuen Kooperationen: Exklusive Gitarren- und Mikrofonkabel für Fans von The Rolling Stones / Heino Energy Drink exklusiv bei LIDL

mehr

03.07.2014 - Mediengruppe RTL Deutschland baut mobile Games aus

RTLspiele.de mit neuem mobilen Angebot für Smartphones und Tablets

mehr

05.06.2014 - Mediengruppe RTL Deutschland baut non-lineare TV-Angebote weiter aus

Komplette NOW-Familie ab sofort bei „Select Video“ von Kabel Deutschland verfügbar

mehr

07.05.2014 - RTL NOW App auf neuem Big Screen Tablet

RTL überall und jederzeit auf dem Samsung GALAXY NotePro 12.2

mehr

05.05.2014 - RTL interactive betreibt werkenntwen bis 1. Juni 2014

Nutzer werden auf die Schließung des sozialen Netzwerkes vorbereitet

mehr

05.05.2014 - Stark im Web: DSDS erzielt 76 Millionen Videoabrufe / 99 Prozent Plus bei Social Media / Siegersong von 0 auf 1 bei Downloads

Die Nutzung der 11. Staffel DSDS im Web war erneut hervorragend. Insgesamt erreichten die TV-Shows bei den Web-Angeboten der Mediengruppe RTL Deutschland seit Staffelstart 76 Millionen Videoabrufe.

mehr

16.04.2014 - Mediengruppe RTL Deutschland startet neuen Smart-TV-Channel zum Thema Fitness

RTL interactive startet Bewegtbild-Angebot für Gesundheitsbewusste.

mehr

28.03.2014 - RTL interactive wird sich von werkenntwen trennen

RTL interactive hat sich entschieden, das soziale Netzwerk werkenntwen.de ab Mitte des Jahres nicht mehr weiter zu betreiben.

mehr

Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23

RTL interactive betreibt werkenntwen bis 1. Juni 2014

werkenntwen informiert seit Montag, dem 5. Mai 2014, seine Mitglieder über die Beendigung der Geschäftstätigkeit des Angebotes zum 2. Juni 2014. RTL interactive hatte Ende März angekündigt, das soziale Netzwerk ab Mitte des Jahres nicht mehr weiter zu betreiben. Grund für die Entscheidung war, dass das Angebot nach anhaltenden Reichweitenverlusten für RTL interactive langfristig nicht wirtschaftlich betrieben werden kann. Die in den vergangenen Wochen geführten Gespräche mit Investoren hatten keine wirtschaftlich und konzeptionell überzeugenden Alternativen erbracht. Von der Schließung sind 40 Mitarbeiter betroffen, von denen einige neue Aufgaben bei der Mediengruppe RTL Deutschland übernehmen werden.

werkenntwen ist ein Tochterunternehmen von RTL interactive, einem Unternehmen der Mediengruppe RTL Deutschland. RTL interactive setzt auch weiter auf digitales Wachstum, insbesondere im Bereich Bewegtbild, und unterstützt die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland bei der Verlängerung ihrer Marken in die digitale Welt.

Die Mitglieder von werkenntwen erhalten die Informationen zur Beendigung der Geschäftstätigkeit des sozialen Netzwerks zum 1. Juni 2014 auf der Website und mit mehreren E-Mails. Die User werden darüber informiert, wie sie bis zur Schließung ihre Daten und Fotos sichern können. Dazu hat werkenntwen eigens eine Export-Funktion für eine einfache und schnelle Datensicherung entwickelt. Nach der Schließung von werkenntwen werden alle Daten des Netzwerkes unwiderruflich gelöscht.

Matthias Büchs, Geschäftsführer werkenntwen und Bereichsleiter Online/Mobile bei RTL interactive hatte bereits im März in einer Mitteilung an die Mitarbeiter gesagt, dass die Entscheidung sehr schwer gefallen war: „Wir bedauern diesen Schritt ausdrücklich, der für uns trotz des besonderen Engagements unseres werkenntwen-Teams leider unumgänglich ist. Unseren Mitarbeitern möchte ich für ihre Leistungsbereitschaft in den letzten Jahren unseren persönlichen Dank aussprechen. An ihnen hat es keinesfalls gelegen, dass wir uns von werkenntwen trennen müssen.“

Zuletzt stellte sich im November 2013 auch trotz eines Relaunchs mit zahlreichen Optimierungen wie einem responsive Webdesign und der Ausrichtung der Site für die mobile Nutzung kein Reichweitenwachstum ein. Bereits zuvor richtete das Team um werkenntwen das Angebot mit Neuerungen wie Vereinsheim, Tier- und Kfz-Profilen auf die lokalen und regionalen Stärken aus. Die Maßnahmen konnten zwischenzeitlich den Nutzerschwund abbremsen, aber sie führten nicht zu einem nachhaltigen Wachstum. Auch die Berücksichtigung des Datenschutzes nach deutschem Recht erwies sich als ein Faktor, der die Bindung der Nutzer an das Netzwerk eher erschwerte.